BLOG-ARTIKEL

Hochzeitstanz ohne das Drama über Führen & Folgen!

3. Tanzkurs in der Gruppe oder Privatunterricht?

Auch wenn man frühzeitig genug vor hat, den Hochzeitstanz frühzeitig zu lernen, stehen viele Brautpaare vor der Entscheidung: in der Gruppe oder  Einzelstunden im Privatunterricht. Das PRO & CONTRA:

Jeder Mensch hat ein eigenes Lernverständnis, Lernmethoden und auch Lerntempo. Das merken wir schon in der Schule. Trotz dieses Lern-Individualismus, kommen einige von uns besser klar in einer Gruppe, andere wiederum können in einer Gruppe nur schlecht lernen. Bei der Prüfung jedoch ist es egal, ob man in der Gruppe gelernt hat oder im Privatunterricht: da zählt nur das Ergebnis. Beim Tanzen ist es nicht anders.

Welcher Tanz-Lern-Typ sind Sie?

Vorteile von privaten Tanzstunden (bei mir zumindest):

  1. Der Lernstoff wird individuell angepasst: Man kann von Null beginnen oder einige „Klassen“ überspringen.
  2. Man wird von anderen nicht abgelenkt und kann sich voll konzentrieren.
  3. Man hat den Tanz-Coach nur für sich und bekommt sofort Antworten auf alle Fragen.
  4. Man bekommt unmittelbar Feedback über Fehler und Fortschritt.
  5. Man hat Zeit solange an einem Thema zu bleiben, wie man baucht, ohne von Gruppendynamik gehetzt zu werden.
  6. Man blamiert sich nicht vor anderen.
  7. Man braucht nur ein Viertel der Zeit, um das gleiche zu lernen wie in einem Gruppenkurs.
  8. Die Termine werden flexibel vereinbart, so, dass man nicht an einer festen Planung gebunden ist.
  9. Kurzfristige Terminverschiebung ist jederzeit kostenfrei möglich.

Nachteile von privaten Tanzstunden:

  1. Der Preis einer Einzelstunde ist um einiges höher als der Preis einer Gruppen-Stunde.
  2. Man kann sich mit anderen nicht vergleichen, weder ob man besser ist, noch ob man schlechter ist.

Vorteile von Gruppen-Kursen:

  1. Der Preis einer Einzelstunde ist klein.
  2. Man hat die Möglichkeit, die Tanzpartner zu wechseln.
  3. Man kann sich mit anderen vergleichen.
  4. Man ist in geselliger Runde.

Nachteile von Gruppen-Kursen:

  1. Man bekommt wenig individuelle Unterstützung vom Tanz-Lehrer, so dass man oft nicht versteht, worum es genau geht.
  2. Das Lernen in der Gruppe hat eine eigene Dynamik so, dass man öfters entweder überfordert, oder unterfordert wird.
  3. Man lässt sich schnell ablenken.
  4. Die eigenen Fehler werden von allen gesehen.
  5. Die Kurszeiten sind starr und ungeeignet für Schicht-Arbeit oder für späte Bürozeiten.
  6. Das Gruppen-Lerntempo ist sehr langsam.

FAZIT: Der Privatunterricht für Hochzeitstanz führt schneller zum gewünschten Ergebnis, insbesondere im Hinblick auf Terminlegung und Konzentration beim Lernen.

Bei der Vorbereitung des Hochzeitstanzes gibt es noch allerhand zu beachten. Ich berate Sie gerne dabei.

Rufen Sie mich an, oder senden Sie mir eine E-Mail, um einen Anruf zu vereinbaren!

Telefon / SMS / WhatsApp

+49 (0) 176 70 37 21 93

E-Mail:

Tanzlehrerin Lena Wiezorrek in Frankfurt am Main
Lena Wiezorrek

Premium Tanz-Expertin, die Braut-Paaren hilft, ihren Hochzeitstanz mit Leichtigkeit zu erlernen.

Blog-Artikel:

  1. Der Hochzeitstanz und das WOW! der Gäste.
  2. Wann beginnt man, den Hochzeitstanz zu lernen?
  3. Tanzkurs in der Gruppe oder Privatunterricht?
  4. Tanzen lernen mit Hilfe von YouTube?
  5. Der Hochzeitstanz: Walzer oder was eigentlich?
  6. Welche Musik ist geeignet für einen Hochzeitstanz?
  7. Und wenn der Tanzschuh drückt?
  8. Wohin mit der schönen langen Schleppe?
  9. Das Hemd des Bräutigams beim Tanzen.
  10. Licht, Specials und Filmen?
  11. Der Tanz mit den Eltern.
  12. Tanzen die Freunde mit?
Menü schließen